3D Druck
Metall

Additive Herstellung

Beim Selektivem Laserschmelzen (SLM) handelt es sich um ein additives Herstellungsverfahren. Im Gegensatz zu subtraktiven Verfahren (Zerspanung) wird mit Metallpulver gearbeitet, welches in dünnen Schichten auf einer Baufläche aufgezogen und dann mittels eines Laser lokal verschmolzen wird.

Die Bauteilkontur entsteht hierbei durch das Ablenken des Laserstrahls mittels Scanner. Der Aufbau entlang der Z-Achse erfolgt durch absenken des Bauraums, Neuauftrag von Pulver und erneutem Schmelzen.

 

Trovus Tech Laser Cusing ConceptLaser
Bilddatei: Concept Laser

Vorteile und Daten auf einem Blick

Bilddatei: Concept Laser
Bilddatei: Concept Laser

Mit der M2 von Concept Laser, können wir mit zwei Lasern Bauteile im Bereich von 25-60µm verarbeiten. Der Einsatz des Metall Laserschmelzens bringt einige wesentliche Vorteile mit.

 

  • Bauraum 220x220x230mm
  • Material: AlSi10Mg (weitere auf Anfrage)
  • 2x 400 Watt Lasersystem
  • Komplexität ist kein Kostenfaktor
  • Enorme Gewichtsreduzierungen durch konstruktive Anpassung
  • Umweltfreundliches Verfahren
  • Schnelle Umsetzung für Prototypen
  • Werkzeuglose Fertigung 

Förderung

Der Kauf der Neumaschinen wird von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert.

EFRE Bayern finden Sie hier www.efre-bayern.de